Dr. med. Nicola Sizmann, Vorstand Nachwuchsarbeit


DÄC auf der Insel SyltSingen
als
Wohltat

 

 

 

Liebe junge Kolleginnen und Kollegen

haben sie schon einmal daran gedacht, im Deutschen Ärztechor mitzumachen? Bei Interesse sind Sie herzlich eingeladen, mit uns Kontakt aufzunehmen. Informationen dazu finden Sie hier:

Es ist wunderbar zu sehen, dass sich an einigen medizinischen Fakultäten Studentinnen und Studenten mit Freude zum Singen treffen und dabei auch anderen Freude bringen. Gemeinsam zu singen ist nicht nur in der Studentenzeit schön. Aus diesem Grund treffen wir uns im Deutschen Ärztechor ein- bis zweimal im Jahr projektbezogen an verschiedenen Orten Deutschlands. Unser Berufsleben macht uns manchmal einen wöchentlich regelmäßigen Chorbesuch schwer. Die Teilnahme an Projektphasen gelingt da mitunter leichter.

Wir singen größere Werke der klassischen Chorliteratur vom Barock bis zur Moderne, meist mit Orchester (Deutsches Ärzteorchester, Bayerisches Ärzteorchester und andere), aber auch a cappella. Die Einstudierung während der meist einwöchigen Probenphase erfolgt unter professioneller Leitung. Unsere Konzerte haben als Ausdruck einer wohltätigen Grundhaltung stets Benefizcharakter. Im Internet sind wir mit unseren Projekten leicht unter www.aerztechor.de zu finden.

Das nächste Projekt findet im Dezember 2017 zwischen Weihnachten und Silvester auf der schönen Insel Amrum statt:
J.S. Bach, Weihnachtsoratorium, Teil 1-3. Für dieses Projekt kann man sich bereits anmelden (s.u.).

Neben dem Singen spielt die gesellige freie Zeit eine große Rolle - so mancher hat wohl schon ein
gewisses Schlafdefizit entwickelt - und natürlich gibt es auch immer ein kleines Kulturprogramm vor Ort. Meist wohnen wir gemeinsam in Klöstern, Jugendherbergen, Musikakademien usw. Die Stimmung im Chor ist immer sehr freundlich und selten dürfte wohl ein so unvoreingenommenes Miteinander der verschiedenen medizinischen Fachrichtungen und Altersklassen zu finden sein.

Studierende zahlen maximal den halben Projektbeitrag (etwa 50 €) und werden sehr großzügig bei den Kosten für Unterkunft und Verpflegung unterstützt. Es haben auch schon Medizinstudentenchöre als ganze Gruppe teilgenommen.

Einmal mitzusingen bedeutet natürlich keine Teilnahmepflicht für die weiteren Projekte. Das wäre in unserem Beruf wohl für die allerwenigsten regelmäßig zu leisten. Dieses Konzept bietet vielen von uns die wunderbare Möglichkeit, einfach immer wieder einmal an einem Projekt teilzunehmen, ohne eine dauerhafte und dann vielleicht belastende Verpflichtung eingehen zu müssen.

Gute musikalische Kenntnisse für die eigenständige Vorbereitung eines Werkes sind allerdings erforderlich, denn in den Probenphasen findet keine "Notenklauberei" mehr statt. Erfahrene Chorsänger haben hiermit aber meist keine Probleme.

Die Teilnahme junger Kolleginnen und Kollegen liegt uns besonders am Herzen. Deshalb würden wir uns über einen Ansprechpartner in Eurem Chor sehr freuen. Wir könnten dann auf die nächsten Projekte schon im Vorfeld aufmerksam machen, denn mitunter sind die verfügbaren Plätze in den einzelnen Projekten auch schnell ausgebucht. Vielleicht kennt Ihr auch andere junge Kolleginnen und Kollegen, die nicht mehr die Zeit haben, regelmäßig in einem Chor zu singen, aber gerne an einem Projekt teilnehmen würden. Im Internet sind sicher nicht alle studentischen Medizinerchöre zu finden. Wenn Ihr solche Chöre an anderen medizinischen Fakultäten kennt, würden wir uns über eine Mitteilung sehr freuen, denn wir wollen gerne Kontakt zu möglichst vielen Chören halten.

Bitte fühlt Euch frei, mich jederzeit zu kontaktieren.

Weiterhin viel Freude beim Singen, vielleicht bald gemeinsam im Deutschen Ärztechor!


Mit herzlichen Grüßen

Nicola Sizmann



Unser nächstes Projekt:
27.12.-30.12.2017
Probenphase auf Amrum in der schön gelegenen AOK-Nordseeklinik (als Gemeinschaftsunterkunft)
J. S. Bach: Weihnachtsoratorium, Teil 1-3
Konzert 30.12.2017 im Gemeindesaal Norddorf/Amrum
Deutscher Ärztechor und Deutsches Ärzteorchester
Bei diesem Projekt können für Studentinnen und Studenten die Kosten für Unterkunft und Verpflegung ganz vom Chor übernommen werden. Anmeldung unter meiner E-Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!