Die Sänger des Deutschen Ärztechores treffen sich in der Regel ein- bis zweimal jährlich z.B. mit dem Deutschen Ärzteorchester zu einer intensiven Probenarbeit mit anschließendem Konzert und führen dieses als Benefizveranstaltung durch: Der Erlös dient einem guten Zweck. So verbinden sie ihre Freude an der Musik mit der ärztlichen Grundhaltung, sich Menschen in sozialer oder krankheitsbedingter Not zuzuwenden. Um einen möglichst hohen Benefizerlös zu erzielen, tragen die Chorsänger ihre entsprechenden Reise- und Aufenthaltskosten für diese musikalischen Aktivitäten selbst und leisten zudem einen finanziellen Beitrag für ihre Teilnahme.

Die Benefizerlöse erhöhen sich durch die Aktivitäten engagierter Sponsoren auf mehreren Ebenen:

  • Kauf von Konzertkarten für Kunden oder Mitarbeiter
  • Fianzielles Sponsoring durch direkte Beteiligung an den Konzertkosten
  • Anzeigen von Unternehmen im Programmheft

 

Erstmalig kam der Chor im Dezember 2007 zusammen, um mit dem Deutschen Ärzteorchester auf der Nordseeinsel Amrum Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium, Kantaten 1-3 einzustudieren und aufzuführen; im Dezember 2008 folgten die Kantaten 4-6 des Weihnachtsoratoriums. Aus den Einnahmen konnte der Amrumer Mukoviszidose e.V. in Zusammenarbeit mit der Fachklinik Satteldüne auf Amrum unterstützt werden.